Unterstützung

SAfT freut sich über Unterstützung. Hier ein paar Möglichkeiten:

 

Veranstaltungen in Taucha besuchen

Kommt zu unseren (und anderen coolen) Veranstaltungen nach Taucha, egal ob ihr aus Taucha oder Leipzig, oder woanders her kommt. Wir freuen uns auf Menschen, die sich für eine emanzipatorische Gesellschaft einsetzen wollen und finden den Austausch über Erfahrungen, Inhalte und Visionen unabdingbar.

Veranstaltungen unterstützen

Helft uns die SafT-Veranstaltungen in Taucha und darüber hinaus bekannt zu machen. Leitet die Einladungen digital weiter oder helft auch gerne mal beim Verteilen von Flyern vor Ort. Es gibt häufig Aufgaben, die man ohne große Vorbereitung übernehmen kann, wie Getränke oder Essen betreuen, oder einfach die Augen aufhalten und das Geschehen kritisch beobachten, … . Für die Absicherung der Veranstaltungen suchen wir Menschen, die es sich zutrauen auch mal jemanden den Zutritt zu verwehren. Manchmal ist es einfach nur wichtig, dass zum Auf- oder Abbau noch genug Menschen da sind, die kurz mit anpacken.

Raum in Taucha finden

Perspektivisch wollen wir in Taucha einen Raum bespielen. Wir stellen uns da eine Mischung aus soziokulturellem Angebot und einen durch die Nutzer_innen selbstorganisierten Alltag vor, sie sollen hier mit ihren Projekten im Zentrum stehen. Dafür brauchen wir einen Raum (oder gleich ein Haus?). Solltet ihr also Leute kennen, die Leute kennen, die vielleicht so einen Raum zur Verfügung stellen können, oder Mal auf ein gutes Angebot stoßen, meldet euch gerne bei uns!

Unterstützung bei Förder- und Projektanträge

Menschen die Lust haben uns beim Formulieren von Förder- und Projektanträgen zu unterstützen, können sich gerne per eMail unter s-a-f-t@riseup.net melden!

Recherche

Informationen und Veröffentlichungen zu extrem rechten Strukturen in Taucha und deren Einbettung in (über-)regionale Zusammenhänge, helfen nicht nur bei der Sensibilisierung der Stadtgesellschaft, sie können auch zum Schutz der aktiven Menschen vor Ort und der Schwächung der extrem rechten Strukturen selbst beitragen.

Texte schreiben

Sowohl öffentliche Aufmerksamkeit für das Engagement von SAft und anderen Initiativen in Taucha, die sich für Solidarität, Offenheit und Vielfalt engagieren, als auch die rechte Raumnahme in Taucha begrüßen wir. Um auf Äußerungen aus dem politischen Raum in Taucha zu reagieren fehlen uns oft die Kapazitäten. Kommentare und Einschätzungen dazu müssen aber nicht unbedingt von SAfT kommen. Zur Abwegigkeit der Extremismustheorie http://sprachlos-blog.de/ab-durch-die-mitte-zur-basis-der-extremismusfalle/2/, einer Kritik von Begriffen wie Polittourismus https://www.taucha-kompakt.de/2019/taucha-und-der-rechtsextremismus-samstag-ist-aktionstag-auf-dem-markt/ oder Aussagen des lokalen AFD-Stadtrates https://www.lvz.de/Region/Taucha/Fuer-Tauchas-22-Stadtratssitze-gibt-es-51-Bewerber könnten auch Menschen außerhalb von Taucha mit verständlichen Beiträgen, die Debatten vor Ort bereichern.

Geld!

Ist für alle Projekte relevant. Für Initiativen im ländlichen Raum und kleinstädtischen Kontext ist es aber häufig noch schwieriger auch nur an ein paar hundert Euro zu kommen. Das „Dorf der Jugend“ ringt auch schon seit Längerem mit der Finanzierung einer bezahlten Stelle, kann aber auch andere Unterstützung gebrauchen! (siehe https://dorfderjugend.de/)

Workshops, Ausstellungen, Konzerte und andere Angebote vermitteln

Wir wissen, dass es unzählige Angebote gibt, die hier in Taucha für ein Bisschen mehr Soziokultur, Bildungsangebote und progressive Jugendarbeit spannend wären. Über konkrete Hinweise sind wir dankbar. Noch mehr hilft es uns, wenn direkter Kontakt besteht oder ihr selber die Veranstaltung durchführen könnt und wir dann „nur noch“ einen Raum, evtl. Geld besorgen und Werbung machen müssen. Aktuell fänden wir u.a. Graffiti- und Empowerment-Workshops, eine Filmreihe an Schulen, Aufführungen von der Bühne für Menschenrechte und kleine Konzerte besonders spannend.

Bei Kritik und Anregungen meldet euch gerne unter s-a-f-t@riseup.net.